Altbergbau

  • Referenzliste Altbergbau

 

Beispielprojekte:

Sicherung Tagesbruch „Alter Kleeblatter Kunstschacht“

Ausführungszeit: August 2011 bis April 2014 / Auftraggeber: Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld / Standort:  Im Spiegeltal, Wildeman

Leistungen: Abschätzung der Gefahrensituation, Vorschläge zur Sanierung, Erstellen der Ausschreibungsunterlagen, Bauüberwachung und Controlling.

Administrative Anforderungen des Projektes: Das Projekt fällt in den Anwendungsbereich des Bergrechts und des Gefahrenabwehrrechts (SOG).

Behördenkontakte:  Bergbehörde, Bodenschutzbehörde, Abfallbehörde.

altbergbau bild 1

Abb. 1: 3-D Rekonstruktion des Schachtbauwerkes aus Gelände- und Bohrdaten 

Leistungen:

  • Bewertung der Ergebnisse aus vorhandenen Erkundungen
  • Konzeption einer Maßnahme zu Sofortsicherung des Hohlraumes im seitlichen tagesnahen Abbau
  • Auswertung vorhandener Erkundungsergebnisse, Planung, Koordination und Auswerten ergänzender Erkundungen zum Sicherungskonzept
  • Beschreibung und Abwägung von Varianten, mit Mengen- und Kostenschätzung
  • Vorschlag einer technisch angemessenen und wirtschaftlich vertretbaren Lösung
  • Aufstellen eines Mess- und Überwachungsprogramms für die Erfolgskontrolle und begleitenden Kontrollmessungen  zur Sicherungsmaßnahme
  • Erstellung eines Sicherungskonzeptes, Erstellen von Vergabeunterlagen zur Sicherung, Baubetreuung und Abschlussdokumentation.

altbergbau bild 2

Abb. 2: 3-D Dartstellung historischer Risswerke mit aktuellen Messdaten

 

Sicherung Tagesbruch „Anna Juliane“, Wildemann

Ausführungszeit: Seit 2015 / Auftraggeber: Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld /Standort: Wildemann

Leistungen: Fachliche Angaben, Archivrecherche zu der bergbaulichen Anlage, qualifizierte Abschätzung der Gefahrensituation, Darstellen der Erkenntnisdefizite, Aufstellen eines Messprogramms und Erkundungskonzeptes, Vorschläge zur technischen Sicherung/Verwahrung, Erstellen von Ausschreibungsunterlagen, Bauüberwachung und Controlling.

Administrative Anforderungen des Projektes: Das Projekt fällt in den Anwendungsbereich des Bergrechts und Gefahrenabwehrrechts (SOG)

Behördenkontakte: Bergbehörde, Bodenschutzbehörde, Abfallbehörde

In der Ortschaft Wildemann ist im Dezember 2014 eine Bergsenkung aufgetreten. Die b.i.g. GmbH war zuständig für das Aufnehmen des Schadenbereiches, das Entwickeln eines qualifizierten Vorschlags von Sofortmaßnahmen und das Einrichten von Messstellen zur Beobachtung des Senkungsbereiches und umliegender Gebäude. Des Weiteren wurde eine Recherche zu dem Schachtaltanlagen im Untergrund durchgeführt und Rekonstruktion der recherchierten Schachtanlagen in der örtlichen Situation vorgenommen. Es folgte die Bewertung der Ergebnisse und die Festlegung des Gefahrenbereiches. Abschließend wurden Erkenntnisdefizite aufbereitet und das Aufstellen und Ausschreiben eines technischen Erkundungsprogrammes zur Absicherung der Gefahrenbewertung und Planung einer technischen Sicherung vorgenommen.

Die Projektsteuerung umfasste die folgenden Einzelleistungen:

  • Begleitung der Erkundungen und Auswerten der Erkundungsergebnisse
  • Beschreibung und Abwägung von Varianten, inklusive Mengen- und Kostenschätzung
  • Vorschlag einer technisch angemessenen und wirtschaftlich vertretbaren Lösung
  • Erstellen eines Sicherungskonzeptes.

 

Advertisements